9 Dinge, die du tun kannst, wenn das Leben dich nicht mehr glücklich macht oder ihre Bedeutung verloren hat

Was kannst du tun, wenn das Leben dich nicht mehr glücklich macht oder ihre Bedeutung verloren hat

Deine Zukunft wird ausgerechnet von den schweren Zeiten bestimmt. Solange alles gut läuft und du positiv gestimmt bist, läuft alles von allein, das Leben ist einfach und es fällt dir leicht die Entscheidungen zu treffen. Aber wenn alles schief läuft und alles gegen dich ist, ist es sehr schwierig in diesen Momenten klar zu denken und richtig zu handeln. Und falls man das Problem nicht schnell löst, dann kann sich die Pechsträhne in die Länge ziehen, so dass es viel schwieriger wird aus dieser Krise heraus zu kommen. Deswegen solltest du die nachfolgenden Möglichkeiten nutzen, um dein Leben wieder glücklich zu machen und wieder den Sinn des des Lebens zu finden.

1. Werde zum Zerstörer

Probleme verursachen negative Emotionen, werden diese nicht raus gelassen, können sie dich innerlich zerstören. Deshalb ist es besser, du lässt diese Emotionen raus, indem du physisch etwas zerstörst. Nimm etwas, womit du kräftig zuschlagen kannst und gehe zur nächsten Mülldeponie. Dort gibt es eine Menge, was zerstört werden kann. Möchtest du sowas nicht öffentlich tun, dann kannst du stattdessen zu Hause ein Kissen zusammenschlagen, irgendwelche Zeitungen zerreißen oder einfach irgendwelches altes Zeug kaputt machen, welches du sowieso schon lange wegwerfen wolltest.

2. Sitze nicht zuhause rum

Das Schlimmste, was du tun kannst, ist sich von der Umwelt zu verschließen und alles in deinem Inneren auszutragen. Deswegen solltest du auf jeden Fall raus gehen, egal wohin. Laufe einfach los, sieh dir die Menschen an und lerne evtl. jemand kennen. Oder gehe bummeln und kaufe dir irgendwas. Hauptsache du sitzt nicht allein zu Hause rum.

  Top 10 Möglichkeiten, wie du deine innere Stärke aufbauen kannst

3. Spiele mal mit dem Gedanken, ob die Situation auch schlimmer sein könnte

Wenn du das erste mal in deinem Leben richtig schwere Zeiten durchlebst und deine Probleme unlösbar zu sein scheinen, dann glauben die meisten Menschen, dass sie eine Grenze erreicht haben und dass es keinen Ausweg daraus gibt. Aber wenn du mal darüber nachdenkst, dann wirst du erkennen, dass bereits sehr viele andere Menschen in schlimmeren Situationen im Leben standen und diese erfolgreich gemeistert hatten. Wenn es die Anderen geschafft haben, dann wirst auch du das Problem bewältigen können. Deswegen solltest du die Erfolgsgeschichten von anderen Menschen lesen.

4. Fülle dein Körper mit Energie

Probleme entziehen dir deine Energie. In einem niedergeschlagenen und entkräfteten Zustand wird alles in schwarzem Licht gesehen. Deswegen solltest du etwas dafür tun, dass du dich wieder besser und energetischer fühlst. Schalte mal deine Lieblingsmusik an, sieh dir eine Komödie an, esse etwas Leckeres, gehe ins Schwimmbad oder gönne dir eine Massage, und dann schlafe mal so richtig aus. Und schon am nächsten Tag fühlst du dich wie ein anderer Mensch.

5. Zerlege dein Problem in kleinste Details

Nehme ein großes Blatt Papier und notiere alles, was sich auf dein Problem bezieht. Dies wird dein Gehirn aus dem Gedankenchaos befreien und dir erlauben, das ganze Problem in Details zu sehen. Auf diese Weise ist es viel einfacher das Problem objektiv zu betrachten und Wege zu finden, um aus dieser negativen Situation herauszukommen.

6. Finde etwas Positives an der Situation

Wurdest du gefeuert? Dann musst du nicht mehr deinen nervigen Chef jeden Tag sehen. Außerdem hast du die Arbeit ohnehin nicht gemocht und wolltest dir einen neuen Job suchen. Je mehr Positives du findest, desto schneller wird das Leben für dich wieder in den Regenbogenfarben leuchten.

  Wie kannst du dein Immunsystem stärken? 10 Lebensmittel, die deine Abwehrkräfte verbessern.

7. Suche dir eine Gruppe von Menschen mit ähnlichen Problemen

Du solltest wissen, du bist nicht allein. Tausende von Menschen haben die gleichen oder ähnliche Probleme. Also schaue dich online nach Foren oder Gemeinschaften um, oder suche echte Gruppen von Menschen, die ähnliche Probleme wie du überwinden mussten. Ihre Erfahrung und Unterstützung wird dir helfen, aus der Depression heraus zu kommen.

8. Spreche die Situation laut aus

Spreche das Problem laut aus. Erzähle was passiert ist und was der Situation voraus ging. Beschreibe was du fühlst, welche Emotionen du hast und stelle dir Fragen, auf die du selbst Antworten suchen musst.

9. Denke dir 100 Lösungen für das Problem aus

Versetze dich in die Rolle von verschiedenen Charakteren und denke dir dabei unterschiedliche Lösungen aus. Egal welche, realistische oder sogar fantastische, setze dir keine Grenzen ob es möglich oder unmöglich wäre. Sei einfach kreativ und konzentriere dich auf die Lösungen.

Ähnliche Beiträge